Kinder in der Sauna, worauf sollte man achten?

Das Saunieren ist für viele Menschen bereits fester Bestand des Alltags und bietet in hektischen Phasen einen Rückzugsort für Ruhe und Erholung. Ein Gang in die Sauna bietet aber nicht nur Entspannung sondern hat auch eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Regelmäßige Saunagänge stärken das Immunsystem und schützen vor Erkältungskrankheiten. Bei einer Höchsttemperatur von bis zu hundert Grad werden die Blutgefäße erweitert und der Blutdruck sinkt. Die Vorteile die das regelmäßige Saunieren für Erwachsene bieten liegen auf der Hand. Aber wie sieht es mit Kindern aus? Viele Eltern stehen vor der Frage ob Sauna mit Kindern geeignet ist, ob die Kinder ebenfalls von der gesundheitsförderlichen Wirkung profitieren, oder ob es gar schädlich sein könnte. Die gute Nachricht lautet, der Besuch einer Sauna ist für Kinder in Begleitung eines Erwachsenen grundsätzlich gestattet. Es gibt allerdings einige wichtige Punkte die von Eltern beachtet werden sollten.

Ab wann dürfen Kinder in die Sauna?

Es gibt grundsätzlich keine Regelung die besagt, ab wann Kinder eine Sauna besuchen dürfen und ob erst ab einem bestimmten Alter die Sauna für Kinder geeignet ist. Laut dem deutschen Sauna-Bund dürfen bereits Kinder ab dem 4. Lebensmonate in eine Sauna, wenn sich der Säugling in einem einwandfreien gesundheitlichen Zustand befindet. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärtze rät hingegen von einem Saunabesuch mit Kindern unter einem Jahr ab. Letztendlich können Eltern selbst darüber entscheiden, ab wann sie einen Saunabesuch mit ihrem Kind als geeignet erachten. Um im Interesse der Mitsaunierenden zu handeln, empfiehlt es sich erst mit dem Kind eine Sauna zu besuchen, wenn dieses trocken ist und nicht die Gefahr besteht, dass das Kind während des Saunabesuchs seinen Darm und Blase entleert.

Baby in der Sauna

Mutter mit Baby in der Sauna

Ist Saunieren für Kinder schädlich?

Sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern können regelmäßige Saunabesuche positive als auch negative Auswirkungen haben, es kommt schlichtweg auf das richtige Verhalten an. Eltern sollten ihre Kinder richtig auf den Saunagang vorbereiten. Es empfiehlt sich eine Sauna nicht mit vollem Magen zu betreten, da sich das Kind aufgrund der hohen Temperaturschwankungen, übergeben könnte. Während des Saunagangs sollte das Kind aufmerksam beobachtet werden und bei Anzeichen einer Überhitzung, sofort nach draußen gebracht werden.

Medizinskandal Allergie

Folgende Anzeichen können bei einer Überhitzung auftreten:

  • Schweißausbrüche
  • Unwohlsein
  • Ebrechen
  • Kreislaufkollaps

Für eine gefahrenlose Saunaerfahrung ist es außerdem ratsam, Aufgüsse zu vermeiden. Sinnvoller ist es erst ein paar Runden später die Sauna zu betreten. Prinzipiell hat ein Saunagang bei Erwachsenen die gleichen Auswirkungen auf den Körper wie bei Kindern und ist somit nicht schädlich.

Wo gibt es spezielle Kindersaunen?

Inzwischen gibt es spezielle Kindersaunen. In Kindersaunen wird mit sechzig Grad für eine angenehme Temperatur gesorgt, dass es den Kleinsten nicht zu heiß wird. In machen Kindersaunen gibt es sogar ein abwechslungsreiches Programm, bei dem die Kinder in fremde Welten eintauchen. Ein Beispiel hierfür ist die “Niederrhein-Therme” in Duisburg. Hier werden Saunagänge für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren angeboten. Es werden spezielle Eventaufgüsse angeboten bei denen die Kinder beispielsweise mit blauem Quark eine Schlumpfmakse auf ihre Gesichter machen können.

Wie sieht es in anderen Ländern aus?

In Finnland ist es bereits sehr üblich, dass auch die Kleinsten regelmäßig Saunen besuchen. Das Schwitzen gehört für die Finnen zum Alltag und auch Babys werden schon mit in die Sauna genommen.

Im islamischen Land Marokko gibt es an Stelle von Saunen sogenannte “Hamams”. Ein Hamam ist im Prinzip das gleiche wie eine Saune. Die Einheimischen nutzen das Dampfbad zur Entspannung, für Massagen und vor allem zur Reinigung. Es ist für die marokkanischen Frauen alltäglich das Hamam gemeinsam mit den Kindern aufzusuchen, da diese schließlich auch gewaschen werden müssen.

Saunakleidung für Kinder?

Da Kleinkinder in der Regel noch kein Schamgefühl besitzen, ist es für die meisten Eltern und Kinder kein Problem kleiderlos eine Sauna zu besuchen. Sollten Eltern in dieser Hinsicht bedenken haben, kann für das Kind ein Strand- oder Saunatuch verwendet werden. Während des Saunagangs kann das Kind entweder nackt oder mit einem Tuch als Unterlage auf dem Schoß eines Elternteils verweilen. Badebekleidung wird in einer Textilfreien Sauna auch bei Kindern nicht gerne gesehen und sollte vermieden werden.

Timone Mädchen Saunakilt K02 (110-116, Dunkelrosa (2165))
  • Jungen Saunakilt; Sehr bequem; Mit Klettverschluss
  • Praktisch und originell; Mit einem eingenähten, breiten und bequemen Gummizug
  • Die innere Materialseite zieht Feuchtigkeit sehr gut ein und ist angenehm
  • Die äußere Materialseite ist sehr weich und flauschig
  • In der EU hergestellt

Dürfen Schwangere in die Sauna?

Auch in der Schwangerschaft spricht nichts dagegen gelegentlich in einer Sauna zu schwitzen. Eine werdende Mutter sollte jedoch vor dem Saunabesuch die ersten drei Monate der Schwangerschaft abwarten, da der Körper in diesem Zeitraum stark beansprucht ist und das Ungeborene im Bauch noch sehr empfindlich ist. Eine schwangere Frau profitiert von den selben gesundheitlichen Vorteilen und kann mit einem Saunabesuch auch Geist und Seele entspannen. Durch die hohen Temperaturen enstpannen sich die Gelenke und die Muskulatur, was gerade während der Schwangerschaft als sehr angenehm empfunden wird. Der Saunagang hat außerdem einem positive Wirkung auf die Stimmung, da währenddessen Endorphine ausgeschüttet werden.

Fazit:

Im wesentlichen ist der Besuch einer Sauna für Kinder als unbedenklich und unschädlich einzustufen, wenn die nötigen Sicherheitshinweise beachtet werden. Eltern können selbst darüber entscheiden ob gemeinsam mit dem Kind eine Saune besucht wird. Wichtig ist immer, dass auch die Bedürfnisse des Kindes beachtet werden. Das Kind sollte sich in jedem Falle in der Situation wohlfühlen und es liegt in der Verantwortung der Eltern angemessen auf das Kind zu reagieren. Denn nur dann kann der Saunabesuch sowohl für die Erwachsenen als auch für das Kind zu einem angenehmen und positiven Erlebnis werden.

 

Quellen & weitere Infos:

https://sauna-portal.com/blog/wellness/sauna-fuer-kinder.html

Netpapa

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Hinterlasse einen Kommentar