Kind schläft nicht? 5 Hilfreiche Tipps die helfen!

Ein Problemfall für alle Eltern! Die Alarmglocke läutet schon wieder! Der Müdigkeit der Eltern sind keine Grenzen mehr gesetzt! Was tun, wenn das Kind nicht schläft? Die nachstehend aufgeführten Tipps können hilfreich sein und bei diesem Problemfall wenn Kinder nicht schlafen weiterhelfen.

Tatsache ist, dass vorab abgeklärt werden muss, warum das Kind nicht schläft. Eltern sollten natürlich in erster Linie versuchen den Grund für dieses in unserer Gesellschaft so weit verbreitete Problem herauszufinden.

Die Erziehung

Die erste Frage, die man sich stellen sollte: Geht es dem Kind gut?

 

baby schläft

Wenn das der Fall ist, dann kann man das Kind auch ohne Weiteres einmal ein paar Minuten schreien lassen. Es wird bald lernen, dass die Schreierei und Quänglerei nichts nützen wird, und es niemand aus seinem Bettchen holt. Tatsache ist, dass es sehr bald selbst lernen wird, alleine einzuschlafen.

Also Kind einfach ins Bettchen legen und die Tür zumachen. Wenn es nun beginnt zu schreien und aufhört sobald man das Zimmer betritt, dann wurde bereits etwas falsch gemacht. Keinesfalls sofort aus dem Bettchen holen oder ständig ins Zimmer laufen. Wie gesagt, wenn mit dem Kind alles in bester Ordnung ist, und es lediglich nicht schlafen will, einfach einmal schreien lassen. Wenn das ein paar Mal so wiederholt wird, dann schläft es plötzlich ohne schreien ganz von alleine ein. Wie gesagt, dieser Tipp kann hilfreich sein, wenn man wirklich weiß, dass es dem Kind gut geht.

Kind beruhigen

Wenn das Kind alleine nicht einschläft, könnte man versuchen eine Geschichte vor zu lesen oder ein Schlaflied zu singen um es zu beruhigen. Es darf aber nicht aus dem Bett geholt werden, dies wäre das Falsche Signal. Kinder brauchen genügend Schlaf, wie viel genau findest du Kinder brauchen einfach genügend Schlaf.

  1. Guten Abend, gute Nacht,
  2. Von Englein bewacht!
  3. Die zeigen im Traum
  4. Dir den Christkindleinsbaum
  5. Droben im Paradies
  6. Schlaf’ nun selig und süß!

Komponist: Johannes Brahms

Unruhiger Schlaf, was tun?

Falls unruhiger Schlaf das Hauptproblem ist, und es nachts aufwacht und weint, dann kann dies mit Träumen oder Ängsten zu tun haben. Bei diesen Problemen kann wiederum an Probleme beim Einschlafen gedacht werden, die durch das oben angeführte Hauptproblem entstehen werden, weil es mit der Zeit bereits im Voraus weiß, dass es weinend aufwachen wird und dies zu einem erneuten Angstzustand führen wird. Es kann helfen das Kind nach einiger Zeit kurz in den Arm zu nehmen um es zu beruhigen. Auf keinen Fall aber darf es im Elternbett schlafen, das Elternbett ist tabu.

Das Kind schläft nicht? Richtig Schlafen lernen ist das A und O in jeder Familie. Abends vor allem sollte das Kind in erster Linie eine geregelte Zeit zum Schlafengehen haben. Diese sollte für jeden Tag gelten, Ausnahmefälle an Wochenenden werden natürlich manchmal akzeptiert, jedoch nicht immer, weil es sich dann nicht mehr um einen reinen Ausnahmezustand handelt.

Wenn das Kind nicht durch schläft kann dieser Tipp helfen!

Das Kind schläft nicht durch, ist sonst aber brav? Einfach einmal abklären, woran das liegt. Vielleicht liegt dem Problem eine Schlafstörung zu Grunde. Kinder schlafen oft schlecht ein, wenn sie vor etwas Angst haben. Das muss unbedingt abgeklärt werden. Ein Tipp kann sein ein ➡ Nachtlicht als Einschlafhilfe aufzustellen, wenn das Kind Angst hat alleine einzuschlafen. Das Nachtlicht gibt dem Kind eine bestimmte Sicherheit, gerade auch wenn es Nachts aufwacht und es sich ganz alleine im Dunkeln fühlt.

Zum Abschluss kein Tipp, sondern eine Tatsache:

Krank oder Fieber? Da sollte man es schon beruhigen und darf es aus dem Bettchen nehmen. Hierbei handelt es sich um einen Ausnahmezustand.

Author: Familienratgeber

Familienvater von 2 Mädchen und Experte in allen Familien und Kind Themen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Hinterlasse einen Kommentar