Einladungskarten für Kindergeburtstag basteln

Der eigene Kindergeburtstag zählt zu den schönsten Ereignissen in der Kindheit. Damit die Party ein voller Erfolg wird, sollte schon zeitig mit der Vorbereitung begonnen werden. Zu einer guten Vorbereitung zählen natürlich die Einladungskarten. Auch hier sind Zeit und tolle Ideen gefragt. Sicher gibt es im Handel vorgedruckte Karten, jedoch geht nichts über eine selbstgebastelte Einladung. Ist das Kind bereits alt genug, kann es beim Basteln der Einladungskarten helfen.

Puzzleeinladung (Kleinkinder)

Zu den schönsten Ideen für gebastelte Einladungskarten zählt natürlich die Puzzleeinladung. Diese benötigt wenig Zeitaufwand und eignet sich besonders für Kleinkinder. Verwendet wird eine schöne Einladungskarte (gebastelt oder Vordruck), welche zunächst ausgefüllt oder beschriftet wird. Anschließend kann die Karte in gleichmäßig große Teile geschnitten werden. Damit die Puzzleteile vollständig beim Empfänger ankommen, werden sie in einen geschlossenen Umschlag gesteckt. Der kleine Gast kann dann zu Hause das Puzzle zusammenfügen. Nur so wird der Einladungstext überhaupt lesbar.

Wer nach einer stabileren Variante für die Einladung sucht kann auch ein vorgedrucktes Kleinkinderpuzzle kaufen. Dieses kann ebenfalls auf der Rückseite beschriftet werden.

Luftballoneinladung (Vorschulalter)

Eine weitere schöne Idee ist die Gäste mit einem Luftballon zum Kindergeburtstag einzuladen. Die Luftballoneinladung ist für 

luftballons geburtstag

Vorschulkinder geeignet, da diese den Eltern bei der Gestaltung helfen können. Dabei bieten sich zwei verschiedene Bastelvorschläge an.

Eine Möglichkeit besteht darin, dass der Einladungstext auf den aufgeblasenen Luftballon geschrieben wird. Das Geburtstagskind kann auch noch hübsche Bilder darauf malen und sich so an der Gestaltung beteiligen. Für die Beschriftung sollte ein wasserfester Stift verwendet werden. Anschließend kann die Luft wieder herausgelassen werden und der Ballon in einen hübschen Umschlag oder eine bemalte Kiste gesteckt werden. Wenn der Gast die Einladung lesen möchte, muss er den Ballon erst wieder aufblasen.

Eine andere kreative Gestaltungsidee ist das Bekleben den aufgeblasenen Ballons mit Stickern. Bilder können hier natürlich ebenfalls aufgemalt werden. Wichtig ist, dass die Luft nicht wieder herausgelassen wird, da der Ballon dem Gast so überreicht wird. Der Einladungstext kann auf ein dünnes Blatt Papier geschrieben werden, welches anschließend zusammengerollt und an den Ballon gebunden oder sogar in den Ballon gesteckt wird.

Einladungskarten für Mottopartys (Grundschulalter)

Motivpartys gehören zu den beliebtesten Ideen für Kinderpartys. Besonders Kinder im Grundschulalter freuen sich über Prinzessinenpartys, Indianerpartys oder Fußballpartys. Zu so einer Mottoparty gehört natürlich auch die entsprechende Einladung. Ob Prinzessinenkrone, Fußballfeld oder Indianerkopfschmuck, passende Motive für die Einladung finden sich zum Beispiel im Internet. Diese können farbig ausgedruckt werden oder zum selber ausmalen animieren. Anschließend wird das Motiv ganz einfach auf die Vorderseite der Einladungskarte geklebt. Klappkarten eignen sich für die Gestaltung besonders gut, am besten aus farbiger Pappe. Auf der Innen- oder Rückseite sollte sich der Einladungstext finden, aus welchem hervorgeht Wann und Wo die Party stattfindet. Einladungskarten für Mottopartys benötigen wenig Aufwand und das Kind kann bei der Gestaltung seinen kreativen Ideen freien Lauf lassen.

Die Gestaltung einer Einladung zum Kindergeburtstag ist natürlich eine wichtige Sache. Noch wichtiger ist jedoch der Inhalt der Einladung. Aus diesem sollte der Inhalt der Einladung hervorgehen (Kindergeburtstag), Datum, Uhrzeit und Ort der Feier.

Ältere Kinder (Vorschul- und Grundschulalter) können gerne in die Gestaltung der Einladung mit einbezogen werden. So steigt die Vorfreude auf den Kindergeburtstag natürlich noch mehr.

Einhorn Einladungskarte

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Hinterlasse einen Kommentar