Museum für Kinder – Die schönsten in Deutschland

Museen sind spannend. Interessante Informationen auf Infografiken, Exponate in langen durchsichtigen Vitrinen und Audioguides per Kopfhörer. Kinder sehen das nur meistens etwas anders. Klassische Museen, in denen man mucksmäuschenstill sein muss und nur Bilder an der Wand ansehen kann, finden sie langweilig. Daher verzichten viele Eltern auf einen Besuch im Museum. Das ist schade, denn Museen sind voller Schätze an wertvoller Information und bildender Inhalte. Betreiber setzen seit einigen Jahren auf Familienmuseen und versuchen so, wieder mehr Eltern mit ihrem Nachwuchs ins Museum zu locken. Dort gibt es die Information dann spielerisch verpackt. Mit Lichteffekten, Spieleecken, drückbaren Tasten, Soundeffekten und vielem mehr. So können Kinder nebenbei einiges wissenswertes lernen und auch für die Eltern halten die Kulturhäuser einiges an unbekannter Information bereit. Hier stellen wir die besten kinderfreundlichen Museen in Deutschland vor, verraten was es zu erleben gibt und wie hoch der Eintritt jeweils ist.

Museum für Kinder in München

Im Deutschen Museum in München gibt es nicht nur für Erwachsene einiges zu entdecken. Hier gibt es ein eigenes Kinderreich für die kleinen Besucher zwischen drei und acht Jahren. Eine überlebensgroße Gitarre zum Begehen und Saiten schwingen steht bereit für kleine Musiker. Auch eine Kugelbahn-Arena steht zur Verfügung. Dort können die Kinder die Strecke um- oder neu bauen und sich kreativ ausleben. Warum sehen wir uns im Spiegel und wie leicht lässt sich unser Gehirn austricksen und verwirren? Das gilt es im Spiegelkabinett am eigene Leib zu erfahren. Im Kinder und Jugendmuseum München geht es hindurch durch doppelte und sechsfache Spiegel zum Optiktisch. Dort ändern die Objekte mit Lichteffekte ihre Farben. Die Betreiber laden zudem zu einer Mitmachführung. Kindergerecht bekommen die Jungs und Mädchen dann auch Ausstellungen für Erwachsene gezeigt und erklärt. Für Kindergartengruppen und Schulklassen, aber auch für private Geburtstagsfeiern oder dergleichen, bietet das Kinder und Jugendmuseum München extra Führungen an.

Öffnungszeiten und Preise

Der Eintritt für Kinder bis 5 Jahre ist kostenlos. Eine Familienkarte für bis zu zwei Erwachse und Kindern bis 15 Jahre kostet 25 Euro. Zum Kinderbereichen haben allerdings nur Kinder von drei bis acht Jahren Zutritt.

Museum für Kinder in Berlin

MACHmit! Museum für KinderDas Museum gibt es seit 2000. Neben ständig vorhandenen Bereichen, gibt es dort jedes Jahr eine einjährige Wanderausstellung. Bis Juni 2019 steht diese noch unter dem Motto „Indianische Kulturen & die Kunst des Kennenlernens“. Kinder erfahren alles rund um das Leben der alten Indianerbräuche. Zusammen geht es in der Steckenpferd-Herde durch den Gang und zum Hoop-Dancing lernen. Mithilfe der Geschichten zur Unterdrückung der Indianer, sollen Werte wie Toleranz und Freiheit gelernt werden und sich mit Gedanken zu den UN Kinderrechten gemacht werden. Dazu gibt es auch spezielle Führungen für Kindergruppen zwischen drei und 12 Jahren. An fünf Filmabenden von etwa zwei Stunden verwandeln die Betreiber das Museum zudem zum Kinderkino. Dann werden besondere nationale und internationale Filme gezeigt. Danach gibt es eine Mitmachaktion, die sich mit dem Film beschäftigt.

Öffnungszeiten und Preise

Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag (+ Feiertage) von 10 bis 18 Uhr. Eine Einzelkarte ab 3 Jahren kostet sieben Euro, Familien zahlen 25 Euro und Gruppen erhalten ab 10 Euro eine Ermäßigung von 1,50 Euro pro Kind.

Museum für Kinder in NRW

Das Deutsche Museum in Bonn bietet nicht nur Erwachsenen jede Menge Interessantes. Auch die Kleinsten sind hier herzlich willkommen. Es wartet das SchlauSpielhaus mit einer Zeitreise bis in die 1950er Jahre. Auch eine eigene Rallye wird angeboten. Mit einem kostenlosen Quizzbogen geht es dann auf Entdeckungstour durch das Museum. Ebenfalls vorhanden ist ein LEGO Suchspiel entlang der zahlreichen LEGO-Bauten in den Vitrinen. Wem das zu langweilig ist, der kann sich mit der ganzen Familie am Magnettisch und Optiktisch austoben. Dort können einfache Versuche gestartet werden und dem grundlegenden Phänomen von Magneten und Optik auf die Spur gegangen werden. Action verspricht die ExperimentierKüche. Kinder ab sieben Jahren tauchen ein in die Welt der Alltags-Chemie. Jungs und Mädchen können ungefährliche Experimente mit Alltagsgegenständen anstellen und zum Beispiel selber Gummibärchen herstellen. Die Küche ist jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat geöffnet. Unter Anleitung kann dann zwischen 11 und 16 Uhr ohne Anmeldung experimentiert und ausprobiert werden. Kinder Museen können also ein einzigartiger Ort des Erfahrens und Erlebens sein.

Öffnungszeiten und Preise

Geöffnet hat das Deutsche Museum in Bonn jeden Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, samstags ist von 12 bis 17 Uhr geöffnet und am Sonntag sowie an Feiertagen öffnen sich die Tore zwischen 12 und 17 Uhr. Kinder und Jugendliche von sechs bis 18 Jahren zahlen fünf Euro Eintritt, für Erwachsene werden neun Euro fällig.

Schokoladenmuseum Köln

Schon bei dem Namen läuft vielen das Wasser im Mund zusammen. Auf einer Fläche von mehr als 4000 Quadratmetern dreht sich alles um die Geschichte und Gegenwart von Kakao. Hier erleben die Besucher, welche Schritte nötig sind, damit aus der Bohne eine leckere Praline wird. Ein begehbares Tropenhaus lockt Kinder und Erwachsene in die mittelamerikanische Kultur der süßen Bohne. In einer gläsernen Schokoladenfabrik kann man live miterleben, wie Schokoladenprodukte in Serie oder eben auch per Hand hergestellt werden. Ein Schokoladenbrunnen wurde eigens für das Museum gebaut und befördert rund 200 Kilogramm warme flüssige Schokolade durch vier Edelstahlfontänen. Naschkatzen können sogar von der warmen Leckerei kosten, oder ihre eigenen individuelle Tafel Schokolade im Schokoladenatelier herstellen lassen. Per Schaufenster werden die einzelnen Produktionsbereiche vom Rösten, brechen bis hin zum Mahlen, Mischen, Walzen und Conchieren sichtbar. Zwischenzeitlich können Besucher per Roboter ein kleines Stücken Lindt Schokolade per Knopfdruck stibitzen. Kinder können auch einem echten Chocolatier über die Schultern schauen und mitverfolgen, wie Schokoladenherzen, Fußbälle, Osterhasen und Co als Hohlfiguren entstehen. In liebevoller Handarbeit werden Augen, Ohrmuscheln und Hasenzähne per Hand aufgetragen. Im ersten Obergeschoss finden Besucher eine Schoko-Theke mit allen möglichen Werken aus dem Schokoladenmuseum.

Öffnungszeiten und Preise

Das Museum hat Montag (bis auf November) bis Freitag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Wochenenden und an Feiertagen dann von 11 bis 19 Uhr. Erwachsene zahlen 11,50 Euro, Schüler und Kinder 7,50 Euro, Kinder unter sechs Jahren haben freien Zutritt. Für Senioren, Menschen mit Behinderung und Gruppen gibt es Ermäßigungen. Eine Familienkarte für bis zu zwei Erwachse und die eigenen Kinder bis 16 Jahre werden 30 Euro fällig.

Wälderhaus Köln

Wie der Name bereits verrät, dreht sich im Wälderhaus Museum Köln alles rund um unseren Wald. Im Kobelkindo können Kinder und Eltern spannende Filmvorführungen erleben, oder aber das Wälderlabor mit 200 Holzarten aus der ganzen Welt bestaunen. Auf 650 Quadratmetern stehen auf zwei Stockwerke verteilt, insgesamt rund 80 Erkundungsstationen bereit. Darunter befindet sich auch ein 20 Millionen Jahre alter und versteinerter Baum. Die Wunderkammer öffnet ihre Türen und lässt abtauchen in eine Ausstellung voller Grün, Wald und präparierten Tieren, Tierspuren und Baumsamen. Bereits vor dem Besuch beeindruckt das Museumsbauwerk. Es ist ein Exzellenzprojekt der Internationalen Bauausstellung (IBA) Hamburg aus dem Jahr 2013 und ein weltweit einzigartiges Gebäude. Von oben bis unten ist die Fassade mit Lärchenholz verkleidet. Im Science Center Wald werden übrigens auch zahlreiche Führungen für Kindergruppen angeboten, Mit fachkundigen Mitarbeitern geht es dann auf Abenteuerkurs durch das Phänomen Wald. Zeitgleich spielen Umweltschutz, erneuerbare Energien und Respekt vor dem Leben eine wichtige Rolle

Öffnungszeiten und Preise

Dienstag bis Sonntag hat das Wälderhaus Köln jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Erwachsene bezahlen 6 Euro, Kinder zwischen sieben und 16 Jahren 3 Euro. Für Kinder unter sechs Jahre ist der Eintritt in Begleitung eines Elternteils gratis. Die Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder zwischen sieben und 16 Jahren kostet 12 Euro. Für Schulklasse oder Gruppen gibt es Sonderpreise.

Museum für Kinder in Wiesbaden

Im Museum Wiesbaden können sich die Jungs und Mädchen ebenfalls austoben. Das sogenannte offene Atelier hat jeden dritten Sonntag im Monat für Kinder zusammen mit ihren Eltern geöffnet. Zu den regelmäßig wechselnden Sonderausstellungen gibt es dann ein pädagogisches Begleitprogramm. Ist die Kinderführung vorbei, wird zusammen gemalt, modelliert und gezeichnet. Hier können die kleinen kreativen Köpfe alles auf die Leinwand bringen, was ihnen durch den Kopf schwirrt. Die vielen Atelierräume bieten dabei Platz für Präsentation, Pausen und Dialog. Die Sonderführung kostet je Kind fünf Euro, eine Anmeldung vorher ist nicht nötig. Auf seiner Homepage haben die Betreiber verschiedenen Zusatzveranstaltungen präsentiert. So wird auch der Kurs „Natur unter die Lupe genommen“ angeboten. Einmal im Monat gehen dann Biologen vom Nassauischen Verein für Naturkunde gemeinsam mit kleinen Abenteurer auf die Forschung von Geologie und Mineralogie.

Öffnungszeiten und Kosten

Die Öffnungszeiten werden tagesaktuell auf der Homepage aufgelistet (https://museum-wiesbaden.de/besucherinformationen). Für die Dauerausstellungen zahlen Erwachsene 6 Euro. Kinder und Jugendliche sind kostenlos. Jeden ersten Samstag im Monat haben auch die Eltern freien Zutritt.

Weitere tolle Museen für Kinder

 


Fazit:

Ein Museum muss nicht immer langweilig sein für Kinder, sondern kann auch ein Ort voller aktiver Entdeckungen und Erlebnisse sein. So können Kinder spielerisch Dinge lernen und erfahren. Eine schöne Freizeitmöglichkeit für die ganze Familie, die leider viel zu häufig vergessen wird.

Author: Familienratgeber

Familienvater von 2 Mädchen und Experte in allen Familien und Kind Themen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]