Der Baby Trinken Ratgeber

Trinken bei Babys – Infos und Tipps zu den häufigsten Fragen von Eltern

Ab wann ist Trinken beim Baby denn ein Thema?

Solange das Baby gestillt wird, deckt die Muttermilch den Trinkbedarf ab.

Aber natürlich an sehr heißen Tagen, wenn das Baby Durchfall hat oder Fieber, da ist es ganz gut, wenn man dem Baby etwas zu trinken anbietet. Man kann es auch in der Stillzeit schon, manchmal spielerisch, an die Trinkflasche gewöhnen. Das hilft dann beim Beikoststart, denn je mehr feste Nahrung und Breie dazu kommen, desto mehr müssen die Kinder dann extra trinken.

Was sollen Babys denn trinken?

Babys sollen Wasser und Tee trinken. Beim Wasser muss man drauf achten, dass es ohne Kohlensäure ist, natriumarm. Da auf den Flaschen sind oft die Hinweisschilder zur Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet. Wenn man Leitungswasser nutzen möchte soll es erst Ablaufen und es darf kein Wasser aus Bleileitungen sein.

Was gibt es bei Tee oder Säften zu beachten?

Tee sollte generell zuckerfrei sein. Bei manchen Produkten ist auch das Zahnmännchen mit drauf, das ist dann ganz sicher. Dann, falls es mal schnell gehen muss, gibt es für die älteren Kinder auch Teeextrakte und bei den Säften nimmt man am besten Saftmischungen im Verhältnis ein Teil Saft, zwei Teile Wasser oder Tee und generell kann man sagen die Kinder sollen keine gezuckerten Sachen trinken, keine puren Säfte. Weil sonst gewöhnen sie sich an den süßen Geschmack, es ist schlecht für die Zähne und noch dazu hat es zu viele Kalorien.

Hipp Erster Wohlfühl-Tee (zuckerfrei) 6er Pack (15 x 5,4g)
  • Aus Bio-Fenchel, Bio-Anis, Bio-Kümmel
  • Zur ergänzenden Flüssigkeitszufuhr (z.B. Schwitzen) oder als Durstlöscher nach Bedarf
  • 100% Bio-Extrakt aus Kräutertee
  • Glutenfrei
  • Zuckerfrei

Wie viel sollten Babys trinken?

Die Trinkmenge steigt nach und nach im Beikostalter. Mit der Beikost beginnt man nach dem vierten bis sechsten Monat. Anfangs kann man es den Kindern schon einmal spielerisch anbieten, dass sie sich dran gewöhnen, aber je mehr Breie oder feste Nahrung dazu kommt, desto mehr müssen die Kinder trinken und spätestens mit der dritten, festen Beikost Mahlzeit müssen sie dazu trinken und es sollten dann 200 Milliliter sein.

Wann ist es am besten dem Baby die Getränke zu reichen?

Am besten sollten die Babys zu oder nach den Mahlzeiten trinken, oder zwischen zwei Mahlzeiten, nur bitte nicht vor dem Essen, denn sonst hat es kaum mehr Appetit, dann ist der Magen voller Wasser, voller Flüssigkeit. Am besten probiert man aus, wann es dem Baby am besten gefällt.

Baby Trinken Ratgeber

Wie kann man am besten erkennen, ob ein Baby genügend Flüssigkeit zu sich nimmt?

Wenn das Baby vier bis sechs nasse Windeln hat und normalen Stuhlgang, kann man davon ausgehen, dass die Flüssigkeitsmenge ausreichend ist. Ein Tipp noch für den Winter, also im Sommer denken ja viele Eltern daran, dass man schwitzt, dass die Kinder etwas mehr Flüssigkeit brauchen, aber auch im Winter gilt es, durch die Heizungsluft ist die Luft sehr trocken, da haben die Kinder einen höheren Bedarf und sie sind wärmer angezogen, dadurch schwitzen sie wieder mehr, also auch im Winter ruhig immer mal ein bisschen Flüssigkeit anbieten.

Was wird geraten wenn man das Gefühl hat, das Kind trinkt nicht genug?

Das wichtigste ist man soll geduldig bleiben. Vor allem immer dran denken, solange die Kinder noch Milch trinken ist der Flüssigkeitsbedarf gut gedeckt. Man soll positiv bleiben und vor allem das Kind nicht drängen. Je mehr man drängt, desto weniger wird das Kind trinken. Man kann mit gutem Beispiel vorangehen, immer vor dem Kind trinken und was auch manchmal hilft, wenn die Kinder nicht aus der Flasche trinken möchten, dass man ihnen gleich einen Trinklernbecher oder auch einen normalen Becher anbietet, den Becher selbst hält, ihn vorsichtig an den Mund anhält und so die Kinder Schluck für Schluck trinken lernen. Am Anfang ist das eine kleine Sauerei, aber nach und nach wird es besser.

Angebot
NUK Magic Cup Trinklernbecher, 360° Trinkrand, auslaufsicher abdichtende Silikonscheibe, 230ml, BPA-frei, Blau
  • Fasst 230 ml Flüssigkeit, für Kinder ab 8 Monaten
  • Neuartiger Trinkrand ist von jeder Seite gleichermaßen verwendbar
  • Abdichtende Silikonscheibe verhindert Kleckern und Verschütten
  • Aus hochwertigem Polypropylen
  • Motiv: Wal ab 8 Monaten, aus Polypropylen

Ab wann können Kinder aus dem Becher trinken lernen?

Das ist sehr individuell. Das eine Kind lernt es etwas schneller, das andere etwas später, das ist ganz normal. Man kann mit Beginn des Beikost-Alters anfangen zu üben und sich kann man sagen lernen es die Kinder im zweiten Lebensjahr.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Babys sollten nicht selber die Flasche halten, dass es nicht zum Dauernuckeln kommt, auch wenn es nur Wasser ist. Am besten hält man selbst die Babyflasche und gibt dem Kind immer was, aber auch nicht zu lange immer, sondern lieber häufiger und dafür etwas weniger. Generell sollten natürlich keine Produkte mit Zuckerzusatz benutzt werden, man kann in diesem Zusammenhang auch immer auf das Zahnmännchen achten und ab dem ersten Zähnchen sollte Zähne geputzt werden. Also auf die Zahnpflege achten, dass ist das Allerwichtigste.

 

Author: Familienratgeber

Familienvater von 2 Mädchen und Experte in allen Familien und Kind Themen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Die besten Kinderangebote auf Amazon.de entdeckenHier klicken*