Babyzimmer einrichten – 5 Tipps für frisch gebackene Eltern

Bald ist es so weit, ein neuer Mensch wird geboren. Um dem Kind den besten Start ins Leben zu geben und seine Entwicklung in einer sicheren und ruhigen Umgebung zu fördern, ist die richtige Einrichtung des Babyzimmers besonders wichtig. Für frisch gebackene Eltern gibt es einiges bei der Wahl der Einrichtung zu beachten, schließlich stellt das Babyzimmer die erste kleine Welt des Neugeborenen dar, die erobert werden will. Das Kind muss sich sicher und geborgen fühlen, aber auch die Eltern sollte für sich einige Tipps beachten, die ihnen die Versorgung des Kindes einfacher machen.

Was gibt es bei der Wickelkommode zu beachten?

Die Wickelkommode ist eines der ersten Möbelstücke, das auf der Liste der werdenden Eltern steht. Bei der Auswahl der richtigen Kommode sollten die Eltern vor allem einen langfristigen Blick bewahren, denn die Wickelkommode wird während der gesamten Baby- und Kleinkindphase eine wichtige Rolle spielen. Deshalb sollte besonders auf die Qualität der Kommode geachtet werden und nicht in erster Linie auf den Preis. Auch zu beachten ist das die Produkte TÜV geprüft sind.

Besonders praktisch in der Handhabung für die Eltern ist eine Kommodenkombination aus Wickelaufsatz und Kommode. Dies bietet genügend Stauraum für alle Utensilien und Anziehsachen des Kindes. Bei Modellen, die eine abnehmbare Wickelauflage haben, kann die Kommode auch langfristig nach der Wickelzeit im Kinderzimmer genutzt werden.

Die Maße des Wickeltisches sind ebenfalls enorm wichtig, die Kommode sollte eine Mindesthöhe von 85 cm haben, damit beide Elternteile bequem, ohne Bücken das Kind wickeln können. Der Wickelaufsatz sollte breit genug sein, dass das Kind bis zu seinem 2. Lebensjahr noch sicher darauf liegen kann.

Das Material der Wickelauflage sollte weich und gut gepolstert sein, der Bezug am besten abzieh- und abwaschbar.

Belivin 2in1 Wickelkommode weiß | Wickeltisch weiß | umbaubar zur normalen Kommode | große Schubladen mit push to open System | inkl. extra großen abnembaren Wickelaufsatz | besonders stabil
  • Unsere Wickelkommode Milano 2in1 kann vom Babyalter an bis weit über das Junioralter genutzt werden. Die Fläche des Wickelaufsatzes ist sehr groß, sodass Ihr Kind nicht seitlich liegen muss und Ihnen beim Wickeln direkt in die Augen schauen kann. So werden bei Ihrem Liebsten Spielfreude und Kommunikation angeregt. Das Windelwechseln wird für beide einfacher und entspannter. Die großen Schubladen bieten Ihnen viel Stauraum und lassen sich durch das "push to open" System öffnen.
  • So können Sie ganz bequem während dem Windelwechseln die Schublade mit Ihren Knien öffnen. Sobald der Wickelaufsatz nicht mehr benötigt wird, lässt sich dieser mit wenigen Handgriffen abnehmen. So findet die Kommode weiter im Kinderzimmer Ihren Platz. Durch die hohe Qualität der Kommode und deren Schlichtheit kann diese auch prima von einem Elternteil als "normale" Kommode genutzt werden. So erhalten Sie ein Möbelstück an den Sie und Ihre Familie lange Freude haben werden.
  • 7 JAHRE "RUNDUM SORGLOS-GARANTIE". Wir sind von der Qualität unserer Möbelstücke überzeugt und gewähren Ihnen auf die vorgeschriebene Garantielaufzeit von 2 Jahren zusätzlich 5 Jahre Belivin Garantie. Somit haben Sie 7 Jahre Garantie auf Ihre Belivin Möbelstücke und sind während der gesamten 7 Jahre abgesichert.

Brauche ich einen Heizstrahler im Babyzimmer als Wärmequelle?

Ein Heizstrahler gehört zu den Einrichtungsgegenständen, an die besonders junge Eltern selten denken, aber gerade in der kalten Jahreszeit ist es ratsam über eine Wärmequelle nachzudenken. Natürlich muss dabei auch an die Sicherheit des Babys gedacht werden, deshalb sollte das Gerät auch 100 cm über der Wickelkommode montiert werden.

Die Stillecke als Ruhepol für Mutter und Kind

Nicht nur das Baby, sondern auch die Eltern werden viel Zeit im Babyzimmer verbringen. Daher ist es sinnvoll für die Mutter eine Stillecke einzurichten. Von hier aus kann sie den ersten Krabbel- und Laufversuchen des Kindes zusehen, kann sich mit dem Kind im Arm hinsetzen, um zu stillen oder einfach nur zu kuscheln. Am besten eignet sich hierfür ein Schaukelstuhl oder ein bequemer Sessel, der mit Kissen und Decken versehen wird. Eine Lampe mit warmem Licht für spätere Leseabende, sorgt zusätzlich für ein wohlfühl Ambiente. Der beste Standort für diese kleine Ruheecke, ist in der Nähe des Bettchens.

Wie findet sich das richtige Babybett?

Bequem und sicher sollte das Babybettchen sein. Damit das Baby in der Nacht nicht aus seinem Bettchen fallen oder klettern kann, ist ein Gitterbettchen das beste Startbett. Auch bei den Betten gibt es Richtwerte, so sollen die Gitterstäbchen einen Abstand von 4,5 bis 6,5 cm haben. Die Eltern sollten auch auf die Stabilität und die Standfestigkeit des Bettchens achten. Um das Gitterbett gemütlich zu gestalten, ist ein Mobile und eine Spieluhr oder andere Musikgeräte für die Entwicklung des Kindes förderlich.

In den ersten Monaten sollte auf Decken, Kissen und auch Spielzeug im Bett verzichtet werden, da diese Erstickungsgefahren bieten. Es gibt mittlerweile Baby-Schlafsäcke, die gerade für Neugeborene ideal sind. Sehr beliebt sind auch Sterne, die in der Nacht Leuchten oder Nachtlichter, die eine Landschaft oder Ähnliches an die Zimmerdecke projizieren. Dies ist für das Baby sicherlich wunderschön, doch sollte darauf geachtet werden, dass in der Nacht eher ruhige Lichtspiele zu sehen sind und das die Sterne nicht direkt über dem Bett des Kindes angebracht werden, diese könnten sonst in das Bett fallen. Tolle Angebote zu Kinderbetten haben wir bei “kinder räume in Düsseldorf“entdeckt, denn bei Möbeln sollte man prinzipiell auf Qualität achten.

Tipps für den Babyschlafplatz

Wie sollte die Spielecke aussehen?

Kinder wollen Spielen, auch Babys lieben es in einer kuscheligen Spielecke ihre Zeit zu verbringen. Um eine Spielecke einzurichten, ist besonders der Boden wichtig, dieser sollte sich für das Kind angenehm anfühlen. Ein Teppich oder weiche Decken wären perfekt. Neben dem weichen Untergrund sollten aber auch Sitzgelegenheiten für das Kleinkind da sein, weiche Sitzsäcke zum Hineinkuscheln werden besonders gerne angenommen. Das passende Spielzeug darf natürlich auch nicht fehlen. Dieses sollte immer für das jeweilige Alter des Kindes ausgelegt sein.

Wandtattoos fürs Kinderzimmer – Trends 2018

Mit einem Wandtattoo kann man die Wände des Kinderzimmers mit wenig Aufwand schnell verschönern. Sie regen die Fantasie an, sind in allen möglichen Designs erhältlich und passen in jeden noch so kleinen Geldbeutel.

Das Kinderzimmer einzurichten soll Freude bereiten und das Kind soll sich im neuen Zimmer wohl fühlen. Kinderzimmer dürfen farbig gestaltet werden und kleine Fans von großen Superhelden und hübschen Prinzessinnen kommen auf ihre Kosten. Kann doch das Vorbild

Wandtattoo Einhorn

Wandtattoo Einhorn

lebensgroß und in Farbe an der Wand bestaunt werden.

Kinder haben eigene Vorstellungen

Natürlich möchte man alles perfekt eingerichtet haben bevor das Kind zur Welt kommt. Also wird das Kinderzimmer nach gut Dünken der Eltern eingerichtet. Im “Babystyle” ist es dem Neugeborenen zuerst einmal nicht so wichtig wie das Zimmer aussieht in dem es schläft.

Wächst das Kind jedoch heran, entwickelt es einen eigenen Geschmack. Nun muss schnell renoviert werden, denn die Teddybärchen und Luftballons an der Wand sind nicht mehr so “cool”.

Smart ist also der, der am Anfang Zurückhaltung übt und später ein Wandtattoo mit dem Kind zusammen auswählt. Das ist halb soviel Arbeit und spart Zeit und Geld.

Viele Menschen sind immnoch der Überzeugung, dass die Farbe Rosa für Mädchen steht und die Farbe Himmelblau für Jungs. Doch dieser Trend ist überholt. Der aktuelle Trend ist Weiß.

Wie praktisch!

Die Farbe Weiß ist völlig neutral und lässt unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten mit einem Wandtattoo zu. Und so wächst das Kinderzimmer quasi mit dem Kind mit, denn Wandtattoos gibt es in allen Größen und in unzähligen Farben, Formen und Motiven. Sie lassen sich einfach wieder abziehen und neu aufkleben. Ein Wandtattoo ist die kostengünstige und kreative Alternative zum Neuanstrich des Kinderzimmers und kann individuell je nach Alter und Geschmack angepasst werden. Sie sind kinderleicht anzubringen, sie kleben schnell und zuverlässig auf der vorher von Fett und Schmutz befreiten Oberfläche. Ein Wandtattoo ist immer die smartere Wahl. Tolle Wandtattoos haben wir hier entdeckt.

Alternative Bilder selber malen

Fazit

Gemütlichkeit und Ruhe für Eltern und Kind sollten bei der Einrichtung im Vordergrund stehen. Weich und kuschelig mögen die Kleinen am liebsten. Die Decken und das Spielzeug sollten dies widerspiegeln, aber auch kindgerecht und sicher muss die neue Einrichtung sein.

Author: Familienratgeber

Familienvater von 2 Mädchen und Experte in allen Familien und Kind Themen.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
Die besten Kinderangebote auf Amazon.de entdeckenHier klicken*