Ab wann dürfen Kinder im Auto vorne sitzen?

Die Frage, ab wann Kinder vorne sitzen dürfen, löst bei vielen Eltern große Diskussionen aus. Kinder möchten ab einem bestimmten Alter lieber vorne sitzen als auf der Rückbank. Entscheidend ist die Körpergröße des Kindes und nicht das Alter. Welche weiteren Voraussetzungen erfüllt werden, wird im Folgenden erklärt.

Wann genau dürfen Kinder vorne im Auto sitzen?

Kinder dürfen laut Gesetz ab einer Körpergröße von mindestens 1,50 Meter vorne sitzen. Alternativ muss das 12. Lebensjahr erreicht werden. Dann darf das Kind ohne Kindersitz oder Kindersitzerhöhung oder zusätzliche Sicherungssysteme auf dem Beifahrersitz mitfahren. Sollte das Kind noch nicht 12 Jahre alt sein aber die erforderliche Körpergröße erreicht haben, darf es sich ebenfalls am Beifahrersitz gemütlich machen. Der gleiche Fall gilt auch umgekehrt. Bei Erreichen des 12. Lebensjahres darf das Kind auch unter 1,50 Meter vorne Platz nehmen. Allerdings empfehlen Experten aufgrund der kleineren Größe die Verwendung einer Sitzerhöhung. Dabei ist es völlig egal, ob das Kind hinten oder vorne sitzt. Das liegt daran, dass der Sicherheitsgurt bei einer geringen Größe nicht richtig am Körper des Kindes anliegt. Bei einem Unfall kann sich der Kleine trotzdem verletzen. Mithilfe einer Sitzerhöhung wird mehr Sicherheit gewährleistet.

Angebot
Cybex Silver Pallas-fix Autositz, Gruppe 1/2/3, 9-36 kg, pure black
  • Geeignet für Gruppe I / II / III - 9-36 kg (ca. 9 Monate - 12 Jahre); Länge / Breite / Höhe: 435 / 550 / 715 mm; Gewicht: 11 kg; Bezug: 100% Polyester
  • Das tiefenverstellbare Sicherheitskissen bietet Komfort ohne einzuengen und sorgt für sehr gute Luftzirkulation
  • Isofix Connect für extra Stabilität und Sicherheit; Die Rastarme können problemlos von Pallas-fix auf Solution X-fix umgesteckt werden
  • Einfache Komfortverstellung mit einem Griff von vorne in die Liegeposition
  • Sitzeinlage für optimale Größenanpassung (Gr.I)

Dank des Kindersitzes dürfen Kinder in jedem Alter vorne sitzen

Neben dem Erreichen des 12. Lebensjahres oder einer bestimmten Größe besteht eine weitere Möglichkeit, um vorne mitzufahren. Mithilfe eines Kindersitzes dürfen Kinder egal welchen Alters vorne sitzen. Der Sitz sichert kleine als auch große Kinder nach ihrer Statur. Laut Gesetz oder Straßenverkehrsordnung gibt es keine Beschränkungen in Sachen Sitzen, auf dem das Kind mitfährt. Mit einem Kindersitz dürfen Kinder überall mitfahren.

Gibt es Einschränkungen für Babys und Kleinkinder?

Weiterhin sind einige Dinge beim Transport von Babys oder Kleinkindern zu beachten. Viele Eltern transportieren ihre Kleinen in einem Babysafe vorne am Beifahrersitz. Sollte das der Fall sein, darf der Airbag von der Beifahrerseite keinesfalls aktiviert werden. Auch sind Babyschalen entgegen der Fahrtrichtung strengstens verboten. Beide Sachen sind bei einer Babyschale strengstens zu vermeiden, da sie die Gesundheit des Babys gefährden und gegen das Gesetz stoßen. Allerdings können größere Kinder in einem Kindersitz von einem Airbag profitieren. Am besten wird der Beifahrersitz etwas nach hinten geschoben, um bei einem möglichen Aufprall die Auswirkungen des Airbags zu lindern. Vor der Fahrt sollten die Gurte und Sitze der Kleinen nochmal geprüft werden. Bei falscher oder nachlässiger Sicherung kann es zu Problemen mit der Versicherung in Sachen Haftung kommen. Letztendlich hängt die Entscheidung von den Eltern ab. Trotzdem ist die Rückbank die sichere Wahl speziell für kleine Kinder.

Fazit

Autofahrten mit den Kindern sind immer ein großer Spaß. Oft wollen die Kleinen vorne mitfahren, um neue Eindrücke zu sammeln. Dadurch muss das Kind entweder 12 Jahre alt sein oder eine Körpergröße von 1,50 Meter erreicht haben. Je nach Größe kann es zu unterschiedlichen Bedingungen kommen. Letztendlich entscheiden die Eltern darüber, wann die Kleinen vorne mitfahren dürfen.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4/5]