Viele Schwangere nehmen in der 8. SSW erstmals bewusst wahr, dass sie ein Kind in sich tragen. Die Zeit der ersten Untersuchung ist gekommen. Mit etwas Glück kann man das pochende Herz auf dem Ultraschall sehen. Eine intensive Zeit für Körper und Seele.

Symptome & Anzeichen in der 8 SSW

In der 8. Schwangerschaftswoche können Unterleibsschmerzen und Übelkeit Zeichen einer Schwangerschaft sein. Gefühlsschwankungen, ungewöhnlich starke Emotionen und wechselhafte Launen, hervorgerufen durch die Umstellung der Hormone, deuten auf eine Schwangerschaft hin.

Welche Beschwerden können in der 8 SSW auftreten?

Die werdende Mutter muss in der 8. Schwangerschaftswoche mit folgenden Beschwerden rechnen:

  • Übelkeit
  • Unterleibsschmerzen
  • Brustspannen
  • Kreislaufbeschwerden
  • Zahnfleischbluten

Blutzuckerspiegel und Blutdruck sind oft niedrig. Da alle Organe besser durchblutet werden, kann es zu Zahnfleischbluten kommen. Oft drückt der Uterus bereits auf die Harnblase, sodass die werdende Mutter öfter auf Toilette muss. Auch Schmerzen im unteren Rückenbereich und Bauchschmerzen sind in der 8. Schwangerschaftswoche nicht ungewöhnlich.

In der 8. SSW sind Entspannung und Ruhe am wichtigsten. Gegen morgendliches Unwohlsein hilft ein kleiner Snack vor dem Aufstehen. Günstig für den Körper sind mehrere kleinere und gesunde Mahlzeiten. So bleibt der Blutzuckerspiegel stabil. Viel Schlaf und Bewegung an der frischen Luft sorgen für ein gutes Körpergefühl.

Zahnhygiene ist in der gesamten Schwangerschaft besonders wichtig. Übelkeit beim Zähneputzen begegnet man in der 8. SSW am besten mit einer kleineren und weicheren Zahnbürste.

8. SSW – Was passiert im Körper der Mutter

Am Ende der 8. SSW ist die Gebärmutter so groß wie ein Gänseei. Die Mutterbänder an der Gebärmutter dehnen sich in der 8. Schwangerschaftswoche und führen zu Unterleibsziehen.

Die Bauchwand der Mutter wird dicker und auch die Brüste wachsen weiter. Herz und Lunge der Mutter müssen in der 8. Schwangerschaftswoche mehr leisten. Daher beschleunigen sich Atmung und Herzfrequenz. Die Hormonumstellung macht sich nicht nur körperlich bemerkbar, sie hat auch Einfluss auf Stimmung und Wohlsein der Schwangeren.

Gewicht und Bauchumfang ändern sich in dieser Schwangerschaftswoche meist noch nicht. Der Bauch der Mutter kann sich fester anfühlen. Mit einer Gewichtszunahme ist erst in einigen Wochen zu rechnen.

JANEYO 2 x Hosenerweiterung & elastischer Kindergürtel in einem – die ideale Bauchband Umstandsmode – schwarz
  • HOSEN WEITER & ENGER MACHEN Der Elastik Gürtel eignet sich ideal um Hosen weiter und auch enger zu machen, für Erwachsene & Kinder.
  • PRAKTISCH & BEQUEM Der elastische Gürtel ist praktisch & bequem zu tragen, gerade in der Schwangerschaft und Stillzeit oder bei sitzenden Tätigkeiten.
  • HOCHWERTIGE QUALITÄT Der Gürtel ohne Schnalle ist einsetzbar an Hosen, Shorts & Röcken mit Gürtelschlaufen.
  • ZWEI JAHR ZUFRIEDENHEITSVERSPRECHEN Sind Sie mit unserem Produkt unzufrieden, dann bekommen Sie innerhalb von zwei Jahren Ihr Geld komplett erstattet.

Die Entwicklung des Embryos

Die Größe des Embryos beträgt aktuell 15 mm. Er ist so groß wie eine Himbeere und wiegt weniger als 4 Gramm. Der Kopf des Embryos ist im Vergleich zum Körper sehr groß und noch nach vorne gebeugt. Mund, Nase und Augenhöhlen sind bereits in Ansätzen zu erkennen.

Der Ultraschall zeigt aktuell das kleine Herzchen. Es schlägt unaufhaltsam. Hände und Füße sind zu erkennen. Zehen und Finger bilden sich weiter aus. Zwischen ihnen befinden sich in diesem Stadium der Schwangerschaft zarte Schwimmhäute. Die Hörorgane und das Trommelfell entwickeln sich weiter.

Die Sinnesorgane des Embryos verknüpfen sich in dieser Schwangerschaftswoche immer mehr mit dem Gehirn. Das Nervensystem kann schon mit den Muskeln kommunizieren, erste kleine Zuckungen des Körpers sind möglich. Die Verknüpfungen von Augen und Riechzellen zum Gehirn erfolgt auch in der 8. SSW.

Das Darmsystem des Embryos liegt in der 8. Schwangerschaftswoche teilweise noch in der Nabelschnur, da der Körper einfach noch zu klein ist. Schon jetzt transportiert es Abfallstoffe aus dem Körper des Embryos.

Worauf muss die Mutter jetzt achtgeben?

Es wird höchste Zeit sich einen vertrauenswürdigen Arzt und eine Hebamme zu suchen. Die Hebamme kann während der Schwangerschaft die Vorsorgeuntersuchungen durchführen. Einen Arzt benötigt die Schwangere nur für die drei vorgesehenen Ultraschalluntersuchungen.

In der 8. SSW sollte die Mutter einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren. Die Zähne sind in der Schwangerschaft anfälliger für Karies.

Die erste große Vorsorgeuntersuchung steht in der 8. SSW an. Hebamme oder Arzt stehen für alle Fragen und Probleme bereit. Dafür ist es auch erforderlich, dass der Arzt alles zu chronischen Erkrankungen, familiären Erbkrankheiten und Auffälligkeiten in vorherigen Schwangerschaften erfährt. Durch das Datum der Zeugung und den Termin der letzten Regelblutung ist es möglich, den Geburtstermin des Kindes zu bestimmen.

Rauchen und Alkohol trinken sind tabu. Beides ist absolut schädlich für die Gesundheit und Entwicklung des Embryos.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist sehr wichtig. Obst und Gemüse sind unverzichtbar. Eine gesunde Ernährung sorgt dafür, dass sich die Gewichtszunahme in den nächsten Monaten in einem normalen Rahmen bewegt. Auf rohes Fleisch sollte die Schwangere verzichten.

Einige Ärzte raten vom Fliegen im ersten Sachwangerschaftstrimester ab. Zu groß ist das Risiko für eine Fehlgeburt in der 8. SSW durch den niedrigeren Sauerstoffgehalt in hohen Höhen.

Welche Komplikationen kann es geben?

Schmierblutungen sind zu dieser Zeit der Schwangerschaft nicht selten. Eine Blutung ist noch kein Hinweis auf Komplikationen. Sie sollte aber ernst genommen und ärztlich abgeklärt werden.

Die Gefahr für eine Fehlgeburt ist in der 8. SSW noch sehr hoch, nimmt aber im Vergleich zur 6. und 7. Schwangerschaftswoche deutlich ab. Sie beträgt jetzt 1,5 %.

Krampfartige Unterleibsschmerzen und sehr starkes Unterleibsziehen sollten in jedem Fall von einem Arzt abgeklärt werden. Sie können ein erster Hinweis auf eine drohende Fehlgeburt sein.

Die 8. Schwangerschaftswoche im Überblick:

  • der Embryo ist 15 mm groß
  • die Sinnesorgane verknüpfen sich mit dem Gehirn
  • Finger, Zehen, Augen, Nase und Mund sind bereits angelegt
  • das schlagende Herz ist auf dem Ultraschall zu sehen
  • die erste Vorsorgeuntersuchung findet statt
  • der Embryo fängt an sich zu bewegen

Mit Gelassenheit sind die Beschwerden der 8. SSW gut zu ertragen.

HiPP Mamasanft Massage-Öl, 2er Pack (2 x 100 ml)
  • mit Bio-Mandelöl
  • ohne allergieverdächtige Duftstoffe (gemäß Kosmetik VO)
  • ohne ätherische Öle, weil einige davon zu Allergien führen können
  • ohne Konservierungsstoffe
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]