Die Geburt steht in einigen Wochen bevor und der Platz im Bauch wird weniger. In der 32. Schwangerschaftswoche ist der Fötus schon sehr weit entwickelt. Manche Babys drehen sich sogar zur endtgültigen Position, der sog. Geburtspostion. Für die Mutter hingegen heißt die 32. SSW Beschwerden unterschiedlichster Art. Der Bauch ist schon groß und die Bewegungen fallen dadurch deutlich schwerer.

31. ssw schwanger

Typische Symptome in der 32. SSW

In der 32. Schwangerschaftswoche, der letzten Woche des 8. Monats nehmen die Symptome zu. Die Müdigkeit wird zunehmen, da der Körper eine große Last trägt und die werdende Mutter sich tagtäglich anstrengen muss. Zudem können sich Übungswehen einstellen, die auch Braxton-Hicks-Kontraktionen genannt werden. Das ist vollkommen normal und sind keine Anzeichen einer drohenden Frühgeburt.


Rückenschmerzen in der 32. SSW

Rückenschmerzen in der 32. SSW

Welche Beschwerden können in der 32. SSW auftreten?

Die werdende Mama bekommt in der 32. SSW einige Beschwerden. Schon die kleinsten Tätigkeiten sind anstrengend und erfordern viel Kraft. Da der Bauch größer wird, können die Rückenbeschwerden zunehmen. Oft liegt das aber auch an der falschen Haltung oder das sich die Muskeln der Gebärmutter zu schnell lockern. Leichter Sport und Wärme kann hier helfen, den Rückenschmerzen entgegen zu wirken.
Als Gegenpart zu dem Rücken kann auch der Bauch Beschwerden machen. Ursache sind hier die Verdauungsbeschwerden, die mit zunehmender Schwangerschaft mehr werden. Schuld sind die Hormone und der weniger werdende Platz im Bauch.
Durch Elektrolytverschiebungen kann es zudem zu nächtlichen Wadenkrämpfen kommen.


32. SSW – was passiert im und mit dem Körper der Mutter?

Äußerliche Veränderungen sind vorrangig natürlich der größer werdende Bauch und die Brüste. In den letzten Wochen nimmt die Mutter in etwa ein halbes Kilo pro Woche zu und das beginnt in etwa ab der 32. Schwangerschaftswoche. Die Hälfte davon in ca. für das Kind in der Gebärmutter. Diese drückt nun immer mehr auf die Blase und die werdende Mama muss nun öfter auf die Toilette. Als weitere äußerliche Veränderung sind die Wassereinlagerungen, die vorallem in den Beinen auftreten.
Auch das Herz hat in der 32. Schwangerschaftswoche deutlich mehr zu arbeiten, da sich etwa 1,5 Liter mehr Blut im Körper befindet. Die Mutter kann zudem an einem Reflux leiden, da das Baby auf den Magen drückt und damit der Magen und die darin enthaltene Magensäure nach oben gedrückt wird.


Was sieht man im Ultraschall bzgl. der Entwicklung des Embryos?

In der 32. Schwangerschaftswoche sieht man, dass sich das Baby nicht mehr so häufig bewegt. Das liegt einerseits an dem Platzmangel und andererseits das sich das Baby schon oft in die richtige Position gedreht hat. Zudem sieht man zu diesem Zeitpunkt schon oft die klassische Fötusposition. Beine sind angezogen, Arme verschränkt und das Kinn ist ebenfalls angezogen. In dem Ultraschall kann man die Größe und das Gewicht des Fötus ermitteln, das beträgt in der 32. SSW in etwa 41 cm und 1800 Gramm. Des weiteren kann die Entwicklung der Extremitäten und der Organe beurteilt werden.
In der 32. SSW ist das Baby schon voll lebensfähig, auch wenn es zur Welt kommen sollte.
Auch der Umgebungsraum des Babys wird untersucht. Die Menge des Fruchtwassers und die Funktion der Plazenta wird überprüft.

Mehr Informationen zum Embryo in der 32. Schwangerschaftswoche finden Sie hier:


Worauf muss die Mutter in der 32. Schwangerschaftswoche achten?

Die Mutter sollte sich jetzt viel Ruhe gönnen und die Beine regelmäßig hoch legen. Die Gebärmutter ist sehr schwer und die Beine sind dick. Durch die regelmäßigen Ruhepausen besteht nicht die Gefahr die Überanstrengung und einer möglichen früheren Geburt.
Sie sollte nun auch flache Schuhe und bequeme und lockere Unterwäsche tragen. Das sorgt für zusätzliches Wohlbefinden.
Die werdende Mutter sollte vor allem auch jetzt Beckenbodenübungen und Dammmassagen machen, damit der Dammriss bei der Geburt und der Inkontinenz beim Niesen oder Husten vorgebeugt wird. Auch regelmäßiges Eincremen kann helfen um Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen.
Auf Flugreisen muss die werdende Mutter jetzt verzichten. Viele Airlines nehmen lediglich bis zur 32. Woche Schwangere mit.

Bi-Oil Hautpflege-Öl, Spezielles Pflegeprodukt für Narben & Dehnungsstreifen (60 ml)
  • Hilft das Hautbild bei alten und neuen Narben sowie Dehnungsstreifen & bei Pigmentstörungen zu verbessern
  • Versorgt trockene Haut mit Feuchtigkeit. Struktur, Spannung sowie das Aussehen reifer Haut werden verbessert
  • Kombiniert die Vorteile eines Pflegeöls mit denen einer Bodylotion - Bi-Oil pflegt wie ein Öl und zieht dank des Trägerstoffs PurCellin Oil so schnell & leicht ein - wie eine Körperlotion
  • Mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitamin A, Ringelblumenextrakt, pflanzlichen Ölen von Lavendel und Rosmarin sowie dem Öl der römischen Kamille
  • Geeignet für die tägliche Pflege von reifer und trockener Haut


Welche Komplikationen kann es in der 32. Schwangerschaftswoche geben?

übelkeit ssw 32

Die Komplikationen in der 32. SSW sind sehr gering, da die Reifung des Kindes und die damit verbundenen Überlebenschancen sehr hoch sind. Jedoch gibt es immer noch einen geringen Prozentsatz, wo Komplikationen auftreten könnten. Dies ist jedoch oft schon in vorangegangen Schwangerschaftswochen ersichtlich.
Eine gefährliche Komplikation ist die Präemklampsie. Dabei steigt der Blutdruck der Mutter und sie leidet an Übelkeit und Erbrechen. Jeder Gynäkologe wird jedoch im Verlauf der Schwangerschaft alle Werte überprüfen, so dass das Risiko rechtzeitig erkannt werden kann.


Wie hoch ist das Fehlgeburtsrisiko in der 32. Schwangerschaftswoche?

Das Fehlgeburtsrisiko in der 32. Schwangerschaftswoche liegt unter einem Prozent. Es ist also sehr gering.


häufige fragen in 32 sswHäufige Fragen

Wie groß ist die Gebärmutter in der 32. SSW?

Der obere Gebärmutterrand liegt zwischen dem Nabel und dem Brustbein.

Darf man auf dem Bauch schlafen?

Ja, solange es für die werdende Mutter bequem ist.

Darf man noch Geschlechtsverkehr haben?

Ja, so lange die Untersuchungen vorab nichts anderes sagen. Viele Frauen wünschen sich sogar während der Zeit mehr Nähe zu ihrem Partner.

Darf man in der 32. SSW noch Sport machen?

Ja, nur nichts extremes oder ruckartiges. Gegen Yoga, leichtes Walken etc. spricht nichts dagegen.


Fazit

Die 32. Schwangerschaftswoche ist ein sehr sicherer Zeitpunkt für die Mutter und das Kind. Alle Organe sind voll entwickelt und das Fehlgeburtsrisiko ist sehr gering.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]