SSW 19

18. Schwangerschaftswoche

Ihre Schwangerschaft schreitet rasch voran und die erste Halbzeit ist nun fast geschafft. Nicht nur ihr Körper hat einige Veränderungen bisher mitgemacht, auch ihr Kind entwickelt sich munter weiter.
18 schwangerschaftswoche

Typische Symptome in der 18 SSW

Die Beschwerden des ersten Trimenons sind vergangen und häufige Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen und unreine Haut sind passe. Im 5. Schwangerschaftsmonat blühen viele Frauen richtig auf und wird auch von vielen Medizinern als vergleichsweise „stabile“ Phase angesehen, da die Plazenta genügend Progesteron produziert, um die Schwangerschaft zu erhalten.


Welche Beschwerden können in der 18 SSW auftreten?

Wadenkrämpfe:

Einige Schwangere klagen in der 18. Schwangerschaftswoche über zunehmende Wadenkrämpfe, da der Körper vermehrt Magnesium ausscheidet als sonst. Das führt zu den bekannten Krämpfen in den Waden oder den Füßen. Ein Magnesiumpräparat kann hier Abhilfe schaffen, jedoch sollte es 4 Stunden nach der Einnahme von erforderlichen Eisensupplementen genommen werden, da Magnesium die Aufnahme von Eisen behindert. 

NATURE LOVE® Magnesium - 2250mg Premium Magnesiumcitrat
180 Kapseln mit 750 mg reinem Tri-Magnesium-Di-Citrat je Kapsel. Die Di-Citrat Form hat die doppelte Menge elementares Magnesium (ca. 16%) als Citrat (ca. 8%). Jede Tagesdosis (3 Kapseln) enthält 360 mg elementares Magnesium. Hoch bioverfügbar + verdauungsschonend.

Ziehen im Unterbauch:

Viele Frauen kennen bereits das Ziehen im Unterbauch, welches durch die starke Dehnung der Bänder zustande kommt. Auch in der 18. Schwangerschaftswoche bleibt die werdende Mutter davon nicht verschont.

 

kreislaufproblem in der ssw 18

Kreislaufprobleme:

Der Kreislauf der Schwangeren ist nun stark gefordert und muss mehr Blut durch den Körper transportieren. In Kombination mit dem Druck der Gebärmutter auf Blutgefäße kann es dadurch zu Schwindelanfällen kommen, besonders bei raschem Aufstehen.

 

Verstopfung:

Einige werden Mütter klagen in der 18 SSW häufig über zunehmende Verstopfung. Schuld daran ist ein verminderter Muskeltonus der glatten Muskulatur im Magen-Darm-Trakt aufgrund der Hormonumstellung. Mit einer ausgewogenen Ernährung, ausreichender Bewegung und einer Flüssigkeitszufuhr von ca. 2 Liter kann vorbeugend gearbeitet werden. Beliebte Hausmittel, wie z.B. eingeweichte Dörrpflaumen mit Naturjoghurt, sind ebenfalls eine Möglichkeit.

 

Einen Erfahrungsbericht als Video zur 18. Schwangerschaftswoche finden Sie hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


18. SSW – Was passiert im und mit dem Körper der Mutter

 

Das Haar wirkt voller und kräftiger, die Haut ist rein und strahlt und der Busen wird größer. Eine Gewichtszunahme ist nun deutlich auf der Waage erkennbar. In der 18. Schwangerschaftswoche bemerken viele Frauen eine stärkere Pigmentierung ihrer Brustwarzen und eine Mittellinie des Bauches, die sogenannte Linea negra. Ebenso entwickeln viele Schwangere ab der 18 SSW die unbeliebten Schwangerschaftsstreifen, auch Striae genannt.

Die Entwicklung des Embryos, was sieht man im Ultraschall

ultraschall in der ssw 18
Ultraschall in der SSW 18

Das Kind ist in der 18 Schwangerschaftswoche ungefähr 14 -18 cm groß und wiegt ca. 200 g. Das Kind kann nun zwei wichtige Reflexe, welche sich ab und an im Ultraschall beobachten lassen, nämlich Saugen und Schlucken.
Zudem turnt ihr Kind ab der 18 Schwangerschaftswoche fleißig in ihrem Bauch herum, was man auch selbst spüren kann, sofern es sich bereits um das zweite Kind handelt. Frauen, welche das erste Kind erwarten, bemerken die Kindesbewegungen erst etwas später.
Eine einzigartige Besonderheit bildet sich in der 18. Schwangerschaftswoche ebenfalls aus, nämlich die Fingerabdrücke.
Ein Blick auf das Geschlecht des Kindes ist nun rein theoretisch möglich, wenn man dies wünscht.


Worauf muss die Mutter jetzt achtgeben?

Hautpflege um den unliebsamen Schwangerschaftsstreifen ein wenig entgegenzuwirken ist nun das A und O. Jedoch können Zupfmassagen und eine sorgfältige Hautpflege dies nicht garantiert verhindern, da die individuelle genetische Veranlagung eine Rolle spielt.
Bei der Ernährung ändert sich kaum etwas, sie sollte ausgewogen und vitaminreich sein, sodass am Ende eine Gewichtszunahme von 12,5 kg nicht überschritten wird. Als Nahrungsergänzungsmittel wird in der 18. Schwangerschaftswoche häufig Jod empfohlen, sowie Vitamin D, wenn man während des Winters schwanger ist. Eisen und Magnesium sollten nur mit Rücksprache des behandelnden Gynäkologen eingenommen werden.
Auch in der 18. SSW gilt: Finger weg von Alkohol, Drogen und Rauchen.


Welche Komplikationen kann es geben?

Die bekannte Komplikation Plazenta praevia, wenn die Plazenta dem Muttermund bedeckt, zeichnet sich in der 18 SSW ab und stellt eine dringende Indikation für einen Klinikaufenthalt vor dem errechneten Geburtstermin und einen Kaiserschnitt dar.

Mehr Informationen zu Plazenta praevia finden Sie hier: 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Wie hoch ist das aktuelle Fehlgeburtsrisiko in der 18 SSW?

Das Fehlgeburtsrisiko liegt statistisch gesehen nur noch bei 0,5 %. Dennoch muss bei vaginalen Blutungen und/oder einem starken Ziehen, ähnlich wie bei einem Periodenschmerz, dringend eine Klinik aufgesucht werden.


gebärmutter ssw 18
Die Gebärmutter

Wie groß ist die Gebärmutter in der 18 SSW?

Die Gebärmutter ist ungefähr so groß wie eine Melone und steht knapp unterhalb des Bauchnabels.


Welche Termine stehen in der 18 SSW an?

termine in der ssw 18Ab der 18. Schwangerschaftswoche kann der zweite Vorsorgetermin beim Frauenarzt wahrgenommen werden. Beim Screening wird der sogenannte Feinultraschall gemacht, bei dem das Hauptaugenmerk auf die Entwicklung der inneren Organe liegt.


Darf man in der 18 SSW noch mit dem Flugzeug reisen?

Die 18. Schwangerschaftswoche ist ein perfekter Zeitraum für eine Reise, auch mit dem Flugzeug.


Fazit

Die 18. Schwangerschaftswoche ist eine Zeit der Stabilität und steigender Vorfreude, vor allem wenn man Kindesbewegungen spürt. Sie bietet den werdenden Müttern noch viel Spielraum ihren Alltag lockerer zu meistern. Die typischen Beschwerden, wie Wadenkrämpfe und Verstopfung, lassen sich mit einfachen Mitteln schnell beheben. Neben geplanten Reisen kann man auch die Zeit für das Einrichten des Kinderzimmers und Besichtigungen von Geburtskliniken nutzen.